8 Tipps, wie erfolgreiches Leadership im home office funktioniert!

Tipp 1 #organigramm

Wenn man home office Arbeitsplätze installieren will, dann sollte man zuerst die Arbeitsplätze bestimmen, die für home office geeignet sind und sie dann in einem Organigramm als Zusammenhang darstellen.

Tipp 2 – Remote #mitarbeiter

Nicht jeder Mensch ist ein idealer remote Mitarbeiter. Neben seinen fachlichen und persönlichen Eigenschaften muss er noch mitbringen: 

#Zielstrebigkeit
#Selbstverantwortungsbewusstsein
#Selbstdisziplin
#Selbstorganisation 

Tipp 3 – Remote #führungskraft

Auch auf die Führungskraft kommen besondere Herausforderungen hinzu, weil der Mitarbeiter, den er bis jetzt vor Ort geführt hat und leichter kontrollieren konnte, arbeitet plötzlich von zu Hause aus im home office und ist für die Führungskraft nicht mehr im Zugriff. Deshalb braucht auch die Führungskraft besondere Kompetenzen, um mit dieser Situation professionell umgehen zu können:

#Loslassen können
#Autorität
#Kann zielorientiert führen
#Kann Mitarbeitern Entscheidungen überlassen
#Kommunikationsfähigkeit
#Mut
#Konsequenz
#Motivationskraft 

Tipp 4 – #ManagementByObjectives

Jetzt geht es darum, organisatorische Voraussetzungen zu schaffen, die es erlauben zu erkennen, ob der Mitarbeiter im home office gewissenhaft und ehrlich arbeitet. Mit ManagementByObjectives werden genau diese Bedingungen geschaffen. 

Tipp 5 – #ManagementByException 

Es muss auch die Frage geklärt werden, ob der Mitarbeiter bei jeder Entscheidung, die zu treffen ist die Führungskraft anrufen muss. Das kann sehr lästig und nervig werden. Daher ist es sinnvoll dem Mitarbeiter gewisse Entscheidungsfreiheiten einzuräumen, das mit dem Konzept ManagementByException geschieht. 

Tipp 6 – #remote stellenbeschreibung

Wenn Sie alle 5 Schritte gewissenhaft erfüllt haben, dann haben Sie die wichtigsten Informationen zusammen, um für die remote Arbeitsplätze, remote Stellenbeschreibungen formulieren zu können. 

Tipp 7 – #ManagementByMotivation 

Damit bestimmte Nachteile von home office Arbeitsplätzen nicht aktiv werden, brauchen sie ein spezielles Motivationskonzept, das folgende Bedingungen erfüllt:

#Intrinsische und extrinsische Motivatoren stimulieren
#Systemische Motivatoren

Tipp 8 – #networking 

Inwieweit können Mitarbeiter untereinander Kontakt aufnehmen.  Regelmäßige gemeinsame Meetings und soziale Events fördern den Zusammenhalt. Außerdem sollte für das Networking eine Matrix erstellt werden, wer mit wem bei Bedarf in Kontakt treten kann oder soll. 

Es ist sicherlich eine gewisse Herausforderung, den ein oder anderen Punkt zu organisieren oder zu realisieren. Dafür benötigen Sie sicherlich zuverlässige Beratung, die Sie in unserem Anfrageformular anfordern können. 

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht. 

Related Articles

Responses

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.